Heute mal wieder etwas technischer, nachdem mein vorgestriger Beitrag zum Thema Erfolgreich Bloggen zu meiner großen Überraschung eingeschlagen ist wie eine Bombe und – gemessen daran, dass es sich erst um meinen zweiten Artikel auf dieser Seite handelt ist das schon mehr als erstaunlich – bereits über 100 Mal gelesen worden ist. Wäre ja jetzt aber auch blöd, wenn ich nur noch solche Texte verfasse und deshalb gibt es heute ein kleines, simples Workaround, um euren Blog mit einer der allseits beliebten – und in diesem Fall bewusst simpel gehaltenen Autoren-Box zu bestücken.

Klar gibt es dafür zahllose mehr und auch weniger empfehlenswerte Plugins, aber nachdem ich seinerzeit auf meinem ersten Blog immer mehr Plugins installiert hatte und die Seite immer langsamer wurde, wurde mir klar, dass es oft sinnvoller sein kann, etwas ohne Plugin zu lösen, weil es eben die Ladezeiten unnötig aufbläht und auch der Quellcode eines Plugins reichlich unnütz sein kann, gerade wenn meinen einen Großteil der Funktionen womöglich gar nicht benötigt.

Wir beginnen also mal wieder mit der style.css, wo wir eine Klasse postauthor definieren werden. Natürlich könnt ihr die genauso gut auch schlumpiderschlampigeschreiberling nennen, aber sinnvolle Namen machen – wie das Adjektiv schon vermuten lässt – mehr Sinn.

.postauthor {
    padding: 1.5em 1.6em 0.5em;  
    margin: 1.5em 0 1em 0; border: 1px solid #D4CFC1; min-height: 100px;
}
.postauthor h4 {
font-size: 22px;  
margin-bottom: 5px;
text-shadow: 0px 2px whitesmoke;
}
.postauthor img {
float: right;
margin: 5px 0 15px 25px;
}

Neben der eigentlichen postauthor-Klasse habe ich hier noch ein paar Attribute speziell für die h4-Überschrift hinterlegt (wo später Über den Autor: stehen wird) und zusätzlich das dazugehörige Bild rechts ausgerichtet und nach oben, unten und links mit einem Abstand versehen. Kann man natürlich alles verändern und individualisieren, steht hier also exemplarisch für alles, was man gerne gehabt hätte.

Weiter geht es mit und in der single.php, die regelt, wie einzelne Beiträge auszusehen haben und unter die wollen wir ja schließlich unsere Autoren-Box positionieren. Jetzt sieht diese Datei aber je nach Theme durchaus unterschiedlich aus und ihr müsst ein wenig nach der richtigen Stelle suchen, damit es nicht hinterher blöd aussieht, doch auch hier geht Probieren über Studieren, wie immer vorausgesetzt, dass ihr vorsichtshalber eine Sicherung der ursprünglichen single.php griffbereit habt.

Bei mir hier auf diesem Blog sieht das Ganze so aus:

		<div class="col-md-10" <?php post_class(); ?>>

			<h1 class="title-single"><?php the_title(); ?></h1>
			<div class="post-content">
				<?php the_content(); ?>
			</div><!-- Content / End -->
            <?php 
				if( has_tag() ) {
					the_tags('<div class="post-tags">', ', ', '</div><!-- Tags / End -->');
				}
			?>    

In dem Fall ist es simpel, denn ich möchte die Box unter dem Artikel, aber über den Tags einpflegen. Dazu ergänze ich den Eintrag wie folgt (die erste Zeile stand da schon und dient nur der Orientierung, wo der Code eingefügt werden muss!):

			</div><!-- Content / End -->
						<div class="postauthor">
<?php echo get_avatar( get_the_author_id() , 90 ); ?>
<h4>Über den Autor:</h4>
<p>Dieser Beitrag wurde von <strong><?php the_author(); ?></strong> verfasst, der an dieser Stelle bereits <?php the_author_posts(); ?> Artikel veröffentlicht hat.</p>
<p><?php the_author_description(); ?></p>
<p><strong><a href="mailto:<?php the_author_email(); ?>" title="Sende eine Email an den Autor dieses Artikels">Kontaktiere mich per Mail</a></strong></p>
</div>

Das war es eigentlich auch schon, aber ihr sollt ja schließlich verstehen, was ihr da eingefügt habt, um es für eure Zwecke angleichen zu können, wäre ja doch blöd, bliebe da mein Name stehen. Mittels get_avatar habe ich mir mein Profilbild geschnappt, was dann rechtsbündig im Autorenprofil erscheint. Dann kommt die Überschrift sowie frei zu wählender Text ganz nach üblichem Schema, den ich noch mit the_author, also dem Autorennamen, und the_authors_posts aufgepeppt habe, einem Zähler der stets aktuell ausspuckt, wie viele Artikel der Autor bereits verfasst hat. Die in WordPress hinterlegte Beschreibung kommt via the_author_description auch noch mit rein und ebenso die Email-Adresse zur Kontaktaufnahme. Das wars!

Und das Schönste an diesem Workaround ist, dass ihr das Ergebnis direkt unter diesen Zeilen, am Ende des Artikels bewundern könnt, denn diese Box ist im Selbstversuch entstanden. ;-)

Ich hoffe ich habe alles verständlich erklärt und ihr könnt ohne Probleme eure eigene Info-Box basteln, ohne auf ein weiteres Plugin zurückgreifen zu müssen. Über Feedback, Kritik, Anmerkungen – ganz allgemein Kommentare – freue ich mich natürlich wie immer sehr!